Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe

Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16884

  • Bart
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 5
Hallo zusammen!

Seit dem 1. Januar 2013 bietet Cypres 2 eine neue Funktion, der Springer kann die Auslösehöhe von 225 Metern jetzt dauerhaft in 30 Meter Schritten, plus 30, plus 60, bis zu plus 270 Meter anheben (www.cypres.cc/index.php?option=com_remos...p;id=222&lang=de).

Ich habe zu dieser Funktion bislang keine Kommentare oder Meinungen lesen können. Vermutlich liegt es (auch) daran, dass diese Funktion nur Diejenigen nutzen können, die ein neues Cypres 2 besitzen bzw. die seit Januar letzten Jahres ihr Cypres 2 in Wartung hatten und mit einem Software-Update versorgt wurden.

Unabhängig davon interessiert mich eure Meinung, nehmt ihr diese Funktion in Anspruch und hebt ggf. eure Auslösehöhe an? Sicherlich, die Frage der Sinnhaftigkeit ist immer individuell zu beantworten und hängt von vielen Faktoren ab.

Mir geht es in erster Linie um den „Durchschnittspringer“ mit (deutlich) unter 100 Sprüngen im Jahr, der bei 1.000m pullt, in 500m spätestens abtrennt und die Reserve zieht und keine Swoop-Ambitionen hat. Wenn in diesem Fall die Auslösehöhe um z.B. 60 Meter auf 285 Meter angehoben wird, verschafft das doch ein Plus an Sicherheit.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

Blue Skies!

Aw: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16885

Richtig gedacht!
Mehr Höhe = mehr Sicherheit!

Ganz einfach, ABER:
Man muss dann dran denken alles(Separieren, Pullen, Kappencheck, Abtrennen, usw.) höher durchzuführen!
Außerdem fliegt kann dann auch länger unter der Reserve. Das kann im Falle einer Reserve die man nicht oder nicht richtig Steuern kann (Armbruch, Bewusstlosigkeit oder ähnliches) nicht unbedingt IMMER als positiv angesehen werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: SkyUnlimited

Aw: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16887

  • Thali
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 41
Hi,

guter Thread!

Ich hab nix geändert. Warum: Cypres ist für mich rein zum Überleben, wenn ich out of order bin wegen Ohnmacht o.ä. Abtrennen oder andere Entscheidungen muss ich in den Griff kriegen, bis zur Entscheidungshöhe. Wenn Cypres feuert ist daher m.E. egal, ob das jetzt 30m mehr oder weniger sind. Und es hat sich vor allem viele Jahre genau so bewährt. Ich bin ein Newbie mit gut 100 Sprüngen und meine daher "never change a running system".

Bin aber sehr gespannt auf andere Meinungen!

Grüße,
Thali

Aw: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16888

  • Suha
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 12
Da vor etwas über einem Jahr die Auslösehöhe beim Cypres nicht dauerhaft (ohne Eingriff vor jedem neuen Sprung) verändert werden konnte habe ich mich für ein Vigil entschieden.

Würde mich als ambitionierten "Durchschnittsspringer" mit um die 100 Sprüngen im Jahr beschreiben. (Pull bei 1050m, Entscheidungshöhe 600m, absolut keine Swoop-Ambitionen)

Ich habe die Auslösehöhe dauerhaft um 50 Meter angehoben.
Grund ist hauptsächlich die Tatsache, dass es um meinen Sprungplatz herum (Spa, Belgien) eigentlich nur recht hohe Bäume gibt.
Kommt der Wind aus Süden, bzw. wird Richtung Süden abgesetzt werden vom Club für den Tag alle Vigils der Schüler-Systeme auf +100 Meter gestellt, da es direkt südlich vom Platz 70 Meter bergauf geht.
An solchen Tagen passe ich die Höhe dann ebenfalls noch auf +100 Meter an.

Sollte ich mich an einem anderen Platz befinden sehe ich aber auch keinen Grund meine Standard-50-Meter wieder zurückzunehmen.

Aw: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16897

Sobald mein Cypres bei der Wartung war, werde ich die Höhe auch um mindestens 60m anheben.

Kann ja jeder mal nach unten gucken, wenn er bei ca. 200m am Schirm hängt. Wenn ich überlege, dass mein Schirm (auch wenns die Reserve ist) da erst aus dem Container kommt...
When the pilot starts yelling "AUSFAHRT" you know you are in trouble. I am not sure what it means but it just sounds bad.

Aw: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16898

  • Panthim
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 764
syndicate schrieb:
Sobald mein Cypres bei der Wartung war, werde ich die Höhe auch um mindestens 60m anheben.:


Nur IMMER (betrifft dann insbesondere Formationssprünge) bedenken, daß mit dem Anheben der Auslösehöhe die Gefahr von "two out" wächst bzw. wachsen kann.
have a nice day.
jörgen - Member of the "Beef" / MB 5126 / SRA 5425

Aw: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16899

Das passt schon, wenn bei 300m immer noch so viel Fallgeschwindigkeit besteht, dass trotz (teilweise) offenem Hauptschirm, das Cypres auslöst, dann soll es ruhig auslösen.
When the pilot starts yelling "AUSFAHRT" you know you are in trouble. I am not sure what it means but it just sounds bad.

Aw: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16900

Es gab in den letzten Jahren ein paar vereinzelte Unfälle, bei denen das AAD geschossen hat, die Reserve aber nicht rechtzeitig aus dem POD war. Ich meine aber, dass die Ursache jeweils an zu hohem Packdruck lag.

Aw: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16901

syndicate schrieb:
Das passt schon, wenn bei 300m immer noch so viel Fallgeschwindigkeit besteht, dass trotz (teilweise) offenem Hauptschirm, das Cypres auslöst, dann soll es ruhig auslösen.


Meinst du? Große Formation, suboptimale Separation, lieber etwas länger tracken als sonst...,lange Öffnung, snivel snivel snivel... und schon hörst du den dritten Ton, der bei 500m losgeht. Bei welcher Höhe hat dein dich Schirm dann auf die Sinkgeschwindigkeit abgebremst? Vielleicht irgendwo um 400m? Etwas tiefer sogar?

Aw: Neue Option Cypres 2: Individuelle Auslösehöhe 4 Jahre, 6 Monate her #16902

Moinsen,

es gibt sicher Einzelfälle, wo ein Anheben der Öffnungshöhe evtl. sinnvoll sein kann (siehe Beispiel Spa). generell würde ich da aber die Finger von lassen. Gerade bei Formationssprüngen kann eine tiefe Öffnung immer mal passieren und eine zu frühe Reserveöffnung den Sprungverlauf ungünstig beeinflussen. Klar sind 225 m erst einmal nicht hoch aber solange nach vollständiger Reserveöffnung "immer eine Handbreit Luft unterm Fuß" ist, hat alles geklappt. Ich sehe dieses Feature als "nice to have" für wenige, für die Masse aber irrelevant bis eher gefährlich an.
Viele Grüße
Frank
Ich liebe es wenn (m)ein Plan funktioniert!
www.skygear.de
Folgende Benutzer bedankten sich: SkyUnlimited
Moderatoren: Jan, TorstenKu, OnkelRalf, Maria
Ladezeit der Seite: 0.22 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online