Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Etwas zum Nachdenken...
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Etwas zum Nachdenken...

Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10756

  • Abedy
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 87
Ich bin auf dropzone.com auf das Video aufmerksam geworden und dort gab es auch einiges an Diskussion.

Hier einfach mal der Link, gleich als Video:

Ich bin gespannt, was andere - vorzugsweise Tandemmaster und -examiner - dazu meinen. Ich will nicht vorgreifen und bin mal gespannt
--
BlueS, Hannah
freifallvergnügen.de
Letzte Änderung: 8 Jahre, 4 Monate her von Abedy.

Aw: Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10757

  • Seb-one
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 94
loco loco

Aw: Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10758

  • Abedy
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 87
Oneliner sind hier wenig hilfreich. Ich meinte eher substantielle Aussagen; vorzugsweise von TDM bzw. TDE.
--
BlueS, Hannah
freifallvergnügen.de

Aw: Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10760

Ich meine, dass auf einer Sicherheitstagung dazu mal was gesagt wurde. Bei diesen Sachen werden die Grenzen der Systeme (z.B. Geschwindigkeiten) deutlich überschritten. Im Falle einer Verletzung des Gastes zahlt da keine Versicherung. Ob das für den Bengel so lustig war wie für den TM sei mal dahingestellt.
Mit Gästen mache ich in dieser Form keinen Spaß!
Ich liebe es wenn (m)ein Plan funktioniert!
www.skygear.de

Aw: Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10766

  • Dirk
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 270
Packesel schrieb:
... Ob das für den Bengel so lustig war wie für den TM sei mal dahingestellt.

Unwahrscheinlich! Der Junge hatte keinen Helm/Kopfbedeckung auf und nur eine Sprungbrille für Brillenträger. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das im Headdown gehalten haben soll. Der dürfte wohl wenigstens zeitweise 300km/h+ Wind im Auge gehabt haben.

Aw: Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10767

  • Abedy
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 87
Dass sowas das Material übermäßig beansprucht, ist zweifelsfrei. Dass sowohl TDM als auch Pax mindestens eine Kappe als Schutz für den Kopf tragen sollten, ist auch unbestritten.

Was mir deutlich mehr in die Nase gefahren ist, sind folgende Punkte:

  • der TDM kommt angelaufen und zieht sich die Beingurte kurz vor dem Flugzeug fest, die Überlängen nicht verstaut
  • in 3,2k geht die Tür auf und ein 4er geht raus - der Pax ist nichtam TDM eingehängt. (Ob er noch an der Bank angeschnallt ist, ist sekundär)
  • kurz vor dem Exit zuppelt der TDM dem Pax die Gurte fest, verstaut sie aber nicht richtig, im FF schlagen die wie die Hölle herum.

Das sind Sachen, die in D überhaupt nicht gehen.

Der Jung ist wohl oft im Tunnel gewesen, aber das ist sekundär. das ist einer der Sprünge, die die Welt definitiv nicht braucht...
--
BlueS, Hannah
freifallvergnügen.de

Aw: Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10768

Eins vorweg,bin kein Tandemmaster.

Was mir auffällt ist die Beinhaltung des Jungen,typisch für Headdown,ob das Video gefakt und der Junge gar eine Lizenz besitzt....

Mein Verstand sagt mir das das Gurtzeug beim Headdown nicht übermäßig beansprucht wird,beide fallen
mit der selben Geschwindigkeit.Irgendwann dreht der TDM beide auf den Bauch und zieht dann erst den Hilfsschirm.
Auch hier sehe ich nur die normale Belastung für das Gurtzeug.

Vielleicht wird es in ein paar Jahren die Tandemsprünge öfters im Headdown geben,der Kunde verlangt immer mehr Action...
Wenn vor zig Jahren einer gesagt hätte man könne mit einem Schirm von Gebäuden springen oder sich ein Board umschnallen,hätten diejenigen die Stirn gerunzelt die den Gäste-Headdown jetzt als was weiß ich einstufen....

Just my 2cent

Aw: Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10771

  • Dirk
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 270
jumpingjack schrieb:
...Auch hier sehe ich nur die normale Belastung für das Gurtzeug.

Der Hilfsschirm wird aber normal kurz nach dem Exit gezogen, also bei einem Tempo von <200km/h, nicht bei 300km/h+. Insofern ist es schon eine höhere Belastung.

Aw: Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10775

  • sven
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 3
Selbe Meinung wie Abedy, aber das ist Empuriabrava. k.A. was da die Vorschriften besagen, wenn die Kiste bei dem Formationssprung aus welchen Gründen auch immer abgeschmiert wäre, hätte zuerst der Junge und dann der TM ein Problem.

OK - just noticed a BIG jump in views so we traced it to dropzone.com and read the comments.  1st off, Jamie is a tunnel rat with LOTS of tunnel time over 6 and was proficient at flying head down before he went to do this - his 1st jump - AND they didn't tell me before hand they were going to do HD - the large goggle are because he forgot to put in his contact lenses and he wanted to see so he wore his glasses and very laid back as he has Asperger's Syndromme so this is just "his thing"
reallycandothis vor 18 Stunden
Letzte Änderung: 8 Jahre, 4 Monate her von sven.

Aw: Etwas zum Nachdenken... 8 Jahre, 4 Monate her #10803

Also ich denke, dass das Video ein Fake ist.
Schaut euch mal die Bein- und Armhaltung des sogenannten Gastes an, der macht das nicht zum ersten mal

Beanspruchung Material, na ja, zur Ausbildung als Tandemmaster gehört auch ein Highspeed-Jump, wo der Drouge erst bei ca. 2000 m gesetzt wird, dass man mal sieht, wie lang oder kurz die Zeit ist, wenn man etwas länger stabilisieren muss, da ist die Belastung nicht viel geringer.

Die GEfahr die ich sehe ist, dass das Ottonormalverbraucher sieht, und das auch will, weil iss ja coool
Fly like a Beagle???
Folgende Benutzer bedankten sich: crossi99
Moderatoren: Jan, Olly, Maria
Ladezeit der Seite: 0.24 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online