Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Wingsuit first flight Kurs - 100 Euro INKLUSIVE Tickets
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Wingsuit first flight Kurs - 100 Euro INKLUSIVE Tickets

Aw: Wingsuit first flight Kurs - 100 Euro INKLUSIVE Tickets 3 Jahre, 6 Monate her #18868

  • heavy
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 105
Mir geht es aber in der Hauptsache darum, das jemand der das Wingsuiten ausprobieren möchte, nicht unbedingt seine Erfüllung darin finden muss


Für Leute die es nur mal ausprobieren möchten ist es natürlich besser nicht direkt viel Geld für eine Suit auszugeben. Wenn diese sich keine Suit leihen können macht es wirklich Sinn sich nach einem anderem Angebot umzuschauen. Aber alleine in meinem Umfeld gibt es schon mehrere Springer die sich sicher sind das es nicht beim first flight bleiben wird... mich eingeschlossen. Für diese Leute dürfte das Angebot durch den niedrigen Preis interessant sein.

Mh, meine Einweisung lag bei 25€ + 1 Ticket für den Coach


25 Euro Plus ein Ticket für den Coach (+ Dein Ticket) sind aber auch ganz schnell 80+ Euro. Bei einem weiteren Sprung hättest Du schon nichts mehr gepart und beim 3. draufgezahlt.

Ein wirklich guter Coach hat genug "Leih-Intermediate-Suits" dabei


Die Qualität eines Coaches anhand seiner Ausrüstung zu bemessen macht meiner Meinung nach nicht viel Sinn. Eli ist hauptsächlich Funjumper und macht die Einweisungen nur nebenbei. Von daher hat er keinen Grund sehr viel Geld für eine Menge Suits auszugeben um für jeden was passendes zu haben. Dennoch ist er ein sehr guter Coach. Zum einen weil er selber ein hervorragender Wingsuitpilot ist und zum anderen weil er sein Wissen gut vermittelt.

Vorallem kam dazu, dass der Coach auch am Platz war und auch in Zukunft für alle Fragen zur Verfügung stand


Da haben wir ja auch schon die Erklärung für den sehr guten Preis den Du zahlen musstest. Außerdem wird jemand der einen Coach am Platz hat wahrscheinlich eh nicht zu einer anderen Dropzone fahren.

Wer kauft denn vor der Einweisung eine eigene Suit?


Welche Leute vor der Einweisung eine eigene Suit kaufen wollen habe ich ja schon erörtert. Trotzdem nochmal nen Satz zu mir: Ich habe vor der Einweisung schon mehr als 13.000 Euro bezahlt um diese machen zu können... da kommt es auf die Paar Euro mehr auch nicht mehr an

Ich habe damals eine gebrauchte Phantom für 350 gekauft und sie nach 20 Sprüngen für 300 wieder verkauft.


Da hast Du ja selber schon eine alternative Möglichkeit für unentschlossene vorgeschlagen
Letzte Änderung: 3 Jahre, 6 Monate her von heavy.

Aw: Wingsuit first flight Kurs - 100 Euro INKLUSIVE Tickets 3 Jahre, 6 Monate her #18869

ExundHopp schrieb:
Mh, meine Einweisung lag bei 25€ + 1 Ticket für den Coach. Und da war die Leih-Suit schon mit drin.
Ein wirklich guter Coach hat genug "Leih-Intermediate-Suits" dabei, dass er jeden Erstflieger in die Luft bekommt


25€ inklusive Leihsuit? Also entweder kann dieser Coach umsonst Leihsuits von Dropzone oder Hersteller verwenden oder er ist ganz schön doof...

Man muss sich auf den Herstellerseiten nur mal schlau machen, was eine gängige First-Flight Suit (z.B. Shadow, Prodigy, Phantom, Piranha2, I-Bird) kostet. Große Discounts gibt es für Coaches nicht und man braucht mindestens 4 Suits, um zumindest die meisten Körpergrößen abzudecken. Da kommt man schnell auf mindestens 2400€. Der Erwerb des WS-Coach Ratings kostet dazu noch ca. 250-300€. Einen Schüler-Höhenmesser mit Brustgurt-Befestigung braucht man auch noch dazu, da so gut wie kein Erstflieger so was bereits hat. Also insgesamt Ausgaben von mehreren tausend Euro, noch bevor man auch nur einen € mit Einweisungen eingenommen hat.

Üblicherweise kostet eine Einweisung zwischen 70 und 120€ plus Coach-Ticket.

Wenn man dann noch bedenkt dass eine gute (!) Wingsuit-Einweisung mindestens 2 Stunden Groundschool beinhaltet und die 1-2 Sprünge mit Debrief ja auch von der Zeit des Coaches abgehen, kommt man immer für einen halben Tag Aufwand pro Schüler. Und da sollen 100€ zu viel sein? Vielleicht sollte man mal nachdenken, ob man für eine qualifizierte Einweisung mit hohem Materialaufwand Dumping-Preise fordern sollte, wenn man auf der anderen Seite an jedem normalen Sprungtag ein Vielfaches verspringt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blackbird
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Olly, smu, Maria
Ladezeit der Seite: 0.18 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online

Zurzeit keine Mitglieder online