Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Brustgurt offen ...
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Brustgurt offen ...

Aw: Brustgurt offen ... 2 Jahre, 5 Monate her #20140

  • Boahey
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 16
Weiß ich nicht mehr. Entweder hat mir das damals ein Lehrer erzählt, oder es wurde so im Lehrerlehrgang vermittelt.
Wenn du eine bessere Lösung hast dann her damit.

Aw: Brustgurt offen ... 2 Jahre, 5 Monate her #20141

  • TpitoC
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 18
Sollte aber klappen, ich hab schon ein paar mal ohne Ausgleichs Hand gepullt, Füße einziehen geht auch recht gut.

Is zwar nicht so optimal aber man kippt ned zu sehr mit dem Kopf runter.

Aw: Brustgurt offen ... 2 Jahre, 5 Monate her #20144

  • Franco
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 229
Boahey schrieb:

Wenn du eine bessere Lösung hast dann her damit.


Nö, ich denke ich mach einfach immer den Brustgurt zu die Alternativen sind alle nicht so toll.
Folgende Benutzer bedankten sich: Baumann, jumpingjack, EnricoPalazzo, Zweisogar, TpitoC

Aw: Brustgurt offen ... 5 Monate, 2 Wochen her #20779

  • fradi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 136
Gurte... Ob Brustgurt, oder Beingurte...
kontrolliert man doch vor dem Sprung!
Erst wenn es überall drückt- ist es gut!

Aw: Brustgurt offen ... 5 Monate, 1 Woche her #20782

Genau wie den Tank im Auto. Trotzdem bleibt man mal ohne Kraftstoff liegen...

Aw: Brustgurt offen ... 5 Monate her #20783

  • fradi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 136
Gewohnheitssache.
Spritanzeige ignorieren ist genauso doof.
Nur wenn man sich einmal gewisse Körperteile geklemmt hat-
weil man Gurte nicht ordentlich festgezogen hat...
kontrolliert man doppelt.
Lernen durch Schmerzen...
Grins

Aw: Brustgurt offen ... 5 Monate her #20787

  • Daniel
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 73
Genau wie den Tank im Auto. Trotzdem bleibt man mal ohne Kraftstoff liegen...


Wenn ich so Aussagen lese wird mir mal wieder kurz schlecht. Es ist also vollkommen legitim mit nem offenen Brustgurt aus dem Flieger zu springen. Kann ja mal passieren, ist schon nicht so schlimm...

Mal ganz ehrlich: noch alle Schrauben ganz fest da oben im Stübchen oder fehlt da schon die ein oder andere?

Mit einem offen Brustgurt kann man sterben. Das Netz ist voll von Videos, in denen einem das zur Genüge demonstriert wird. Meist richtet die Firma Airtec das ganze kurz vorm Exitus. Nit viel Glück sind die Betroffenen nicht aus dem Gurtzeug gefallen.
Der Vergleich mit einem leeren Tank hinkt auch ganz gewaltig. Wenn der Tank leer ist, rollt man aus und bleibt halt stehen. Kostet ein paar Euro wenn einen die Polizei erwischt, und das wars dann. Bei uns kann man mal eben nicht rechts ranfahren und Pause machen. Je weiter die Zeit fortschreitet, desto weniger Möglichkeiten bestehen um zu handeln.

Checkt euch a) beim Anlegen und lasst euch nicht ablenken. Einfach mal 30 Sekunden kein Smalltalk, nicht cool sein, sondern einfach mal verantwortungsbewusst verhalten. Checkt euch b) bevor ihr in den Flieger steigt. Vielleicht irgendwo gesessen und gewartet, dabei halb das HD aus der Tasche gezogen... Guckt euch auch mal eure Mitspringer an. Checkt euch c) kurz vor dem Exit. Im engen Flieger irgendwo hängen geblieben? Alle Griffe noch da, Gurte wirklich zu? Jetzt ist die letzte Chance einen FuckUp zu finden.

Kleine Anekdote dazu...
Ich checke im Flieger kurz vor dem Exit nochmal alles. Kommt abends beim Bier ein junger, mir unbekannter Springer zu mir und sagt "So richtig viele Sprünge hast du aber auch noch nicht, oder?". Auf die Frage wie er darauf käme, sagte er mir "Naja, du checkst dich immer da oben.". Ich nur "Ich hab nicht viele Sprünge. Auf jeden Fall nicht genug um mich nicht zu checken.". Am nächsten Tag war der junge Mann in meiner Gruppe auf dem Boogie. Ich hatte zu dem Zeitpunkt ca. 5500 Sprünge und war der LO.
Aber vielleicht bin ich aber auch nur alt und uncool...
Folgende Benutzer bedankten sich: crossi99, spörli, colognebilly, Ungarnfreund, Lolo

Aw: Brustgurt offen ... 5 Monate her #20789

  • fradi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 136
Richtig!
Hektik und Stress ist keine Ausrede!
Routine auch nicht.
Und nicht nur Eigencheck, sondern auch den Blick auf den Nachbarn.
Fehler sind im allerbesten Fall mit starken Schmerzen verbunden.
- oder tödlich!
Ich darf mal die grosse Fresse haben; 20 Jahre Antennenbau...
da ist es auch nicht anders.
Folgende Benutzer bedankten sich: colognebilly, Ungarnfreund
Moderatoren: Olly, juli, Maria
Ladezeit der Seite: 0.23 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online