Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Die tyischen Ängste loswerden
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Die tyischen Ängste loswerden

Die tyischen Ängste loswerden 5 Jahre, 1 Monat her #18060

Hallo.

hatte die Tage die Bodenausbildung und demnächst den aff1 der wegen schlechtem wetter abgesagt wurde...

Ich werde bis zur Lizens alles schnellstmöglich durchziehen, da ich mir extra alles angespart habe und es schon immer mein Traum war.
Tandem hab ich auch schon hinter mir..
Danach war alles direkt klar, Lizens muss her^^

Ich werde jedoch die typische was ist wenn der Schirm nicht aufgeht und die Reserve auch nicht Angst nicht los.
Ich kenne die Wahrscheinlichkeit aber irgendwie ist es komisch..

Denkt ihr das legt sich mit der Zeit wenn man mehr mit der Materie zutun hatte?

Aw: Die tyischen Ängste loswerden 5 Jahre, 1 Monat her #18061

Hallo und Willkommen im Forum.

Ich habe meine Lizenz frisch bestanden und kann dir zumindest aus meiner "Erfahrung" sagen, dass sich diese Angst schnell verflüchtigt. Besonders schnell dann, wenn man anfängt seine eigenen Packungen zu springen.
Du musst immer im Hinterkopf haben, dass die Reserve immer von einem Fallschirmwart oder einem Rigger gepackt werden muss. Der wurde dafür extra ausgebildet und nimmt sich pro Reserve-Packung auch etwa eine Stunde Zeit dafür, dass alles genau passt. Sie unterschreiben ja auch extra dafür.
Rein statistisch ist eh nur bei einem von 1000 Sprüngen eine Reserve zu erwarten.
Bleib mal ganz entspannt, mach deine ersten Sprünge und pass beim packen genau auf
Sprich am besten mit deinen Instructors noch einmal darüber oder mit anderen Springern an deiner Dropzone.
Darf man fragen wo du springt?
Bitte sei vorsichtig mit Ratschlägen aus dem Internet, gerade als Schüler.
Dein ersten Ansprechpartner sollten immer deine AFF-Lehrer sein. Die kennen dich und wissen am besten wie sie auf dich eingehen sollen. Deren Ratschläge solltest du bis zur Lizenz auch möglichst alle befolgen
Ich wünsche dir auf jeden Fall schonmal jede Menge Spaß und Bauchkribbeln vor dem Level 1.
Und natürlich nen schönen ersten Sprung.
Enjoy and blue skies!
Sprungzahl aktuell: 1007
Sprungzahl 2015: 330
Sprungzahl 2016: 152
Sprungzahl 2017: 182
BASE: 425
Letzte Änderung: 5 Jahre, 1 Monat her von Zweisogar.

Aw: Die tyischen Ängste loswerden 5 Jahre, 1 Monat her #18075

  • djar
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 22
eddietwo89 schrieb:


Denkt ihr das legt sich mit der Zeit wenn man mehr mit der Materie zutun hatte?


Ja.

Und mach dir wg. dem Wetter keinen Streß, damit müssen alle Springer leben die nicht in Kalifornien wohnen. Gerade als AFFler nervt natürlich jeder Tag wo es nicht weitergeht. Das ist normal.

Je mehr du dich mit der Materie beschäftigst desto sicherer wirst du. Zumindest war es bei mir so. Wichtig ist dass du dich bei Fragen an deine Lehrer wendest und dir nicht eine vermeintlich "dumme Frage" verkneifst. Es gibt keine dummen Fragen, frag nach bis es 100% klar ist. Nutze dafür auch die Zeit in der nicht gesprungen wird, z.b. bei schlechtem Wetter. Da haben die Leher wenig zu tun und sind eher ansprechbar als an einem Samstag mit Superwetter.

Die Angst vor dem Versagen der Ausrüstung nimmt irgendwann ab. Dafür nimmt die Angst vor anderen Springern die Unsinn machen zu. Und natürlich die Angst, immer Pleite zu sein weil man nur am Springen ist.

Aw: Die tyischen Ängste loswerden 5 Jahre, 1 Monat her #18077

Ich höre immer wieder, dass das Springen den Geldbeutel leert. Was sind denn so die laufenden Kosten, also ohne Ausbildung und Erstausrüstung gerechnet? Könnte man sagen es handelt sich hierbei um einen Sport für Naturreiche oder kann man das auch als Durchschnittsverdiener-Normalbürger mit Häuschen, leider noch nicht abbezahlt , & Familie machen. Letztendlich kostet doch alles Geld. Bin früher Motorrad gefahren, da geht auch ein Haufen Geld drauf ... Versicherung, Steuer, Wartung, Sprit .... ich habe gehört im Schnitt ca. 20€ pro Sprung. Wenn man nun 10 Sprünge macht sind das pro Monat 200€. Ist doch eigentlich bezahlbar, oder kommen da noch andere gravierende Kosten hinzu?

Aw: Die tyischen Ängste loswerden 5 Jahre, 1 Monat her #18079

Eher 30,- Euro pro Sprung. Wenn dir 10 im Monat reichen, mag deine Rechnung aufgehen. Ich mach meistens 5 pro Sprungtag...
When the pilot starts yelling "AUSFAHRT" you know you are in trouble. I am not sure what it means but it just sounds bad.

Aw: Die tyischen Ängste loswerden 5 Jahre, 1 Monat her #18080

  • marcimi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 78
Hallo! Laufende Kosten im Fallschirmsport sind folgende:

30 EUR pro Sprung
~100 EUR jährliche Überprüfung des Gurtzeuges und seiner Bauteile inklusive vorgeschriebener Reserve-Packung
~65 EUR personenbezogene Halter-Haftpflichtversicherung für Fallschirme
variable Kosten für die Fahrt zum Flugplatz

optionale, aber dennoch wissenswerte Kosten, die auf einen zukommen können:

Coaching-Sprünge
Boogies (Orga-Gebühren)
Packjobs
Kosten für div. Kurse/Weiterbildungen (RW-Kurse, Kappenkurs, Demokurs)


Ich plane immer 300 EUR pro Wochenende ein, das sind round-about 10 Sprünge und etwas Taschengeld für Treibstoff und Futter

Aw: Die tyischen Ängste loswerden 5 Jahre, 1 Monat her #18082

Nicht zu vergessen: Ausrüstung. Irgendwann will man einen Höhenwarner, einen digitalen Höhenmesser, einen neuen Helm, eine Freefly-/RW-Kombi, eine Kamera, etc... haben. Das sind vielleicht keine "laufenden" Kosten, aber sie kommen auf die meisten irgendwann zu.

Aw: Die tyischen Ängste loswerden 5 Jahre, 1 Monat her #18109

  • fradi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 136
Das Thema Kosten ist doch hier schon oft genug durchgekaut worden!
Erste Frage von mir ist immer- wie viel willst Du springen; tut es eventuell eine Leihausrüstung...
Gebrauchtes Rig- oder neues?
Sprungzahlen- unter 40, über 40...
Besprech das mal in aller Ruhe mit dem Lehrer Deines Vertrauens!
Folgende Benutzer bedankten sich: luett

Aw: Die tyischen Ängste loswerden 5 Jahre her #18125

Bin nun auch neu lizensierter Springer und ich will dem Threadersteller gleich mal eine Angst nehmen. Der Fallschirm hat immer das bestreben aufzugehen. Ich bin noch nie vorher gesprungen und hatte bei meinem ersten Sprung gleich einen leichten Leinentwist. Du wirst so hoch deine Hauptkappe ziehen, dass du dir deswegen absolut keine Gedanken zu machen brauchst.
Denk nicht so viel dran und hab einfach Fun am Springen.

Zu den laufenden Kosten ... nachdem man die Lizenz hat ist es mit dem Motorrad vergleichbar. Ich hab das Motorrad fahren an den Nagel gehängt, denn dieses Adrenalin wollte ich so nicht mehr haben.
Ich kann dir nur einen Tipp mit auf den Weg geben für den Fall, dass du noch nicht gesprungen bist. Konzentrier dich auf deine Übungen und mach diese sauber. Hinterfrage unklare Dinge. Ich selber hab bisschen länger gebraucht und musste Level 5 3x wiederholen, weil das mit der Freifallhaltung nicht hingehauen hat. Schlussendlich habe ich jetzt am Wochenende einen Traum von Prüfungssprung gemacht, der mir sehr gut gefällt. Selbst der Videoflyer neben mir sagte, dass er noch nie einen solchen ruhigen und sauberen Prüfungssprung gesehen hat. Dies geht nur, wenn man den Kopf frei hat.

Und nun bleibt mir nur noch dir viel Spass und blue skys zu wünschen. Skydiven ist das schönste was man machen kann. Geniesse es

Gruss Marcus
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Olly, juli, Maria
Ladezeit der Seite: 0.31 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online