Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Packen mit Klammern?
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Packen mit Klammern?

Packen mit Klammern? 6 Jahre, 3 Monate her #15386

  • Atimska
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 3
Guten Abend,

ich verbringe augenblicklich einen Großteil meiner Zeit auf dem Sprungplatz damit, zu fluchen, zu schimpfen und wütend meine Kappe zu Boden zu werfen.

Oder anders: ich erstand eine neue Kappe, 188 Pilot ZPX.

Die üblichen Dinge zur Verbesserung meines grandios unerfolgreichen Einpottens habe ich gemacht (Rigger und Packer gefragt und beobachtet, Packvideos geschaut, daheim gepackt, wütend meine Kappe verflucht, etc...).

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es Hilfsmittel gibt, die einem am Anfang das Packen erleichtern können. Ich habe einen Packstick, den ich enorm hilfreich finde, um beim S-Fold (ich packe reverse) deutlich mehr Struktur in das Fallschirmgelumpe zu bekommen .
In einigen Videos habe ich Klammern gesehen, die anscheinend im oberen Viertel des Schirms angesetzt werden, um das Ausbrechen beim Puppe machen zu verhindern (Beispiel: vimeo.com/53001580 @ 0:08sec).

Hat jemand von euch Erfahrung mit den Klammern? Oder gibt es andere Hilfsmittel, die das einpotten etwas erleichtern?

Habt Dank,

Prycow

PS: Psycho ist für mich erst einmal keine Alternative. Ich finde Propack eigentlich sehr strukturiert...wenn halt nicht dieses 6?$§##! Einpacken wäre.

Aw: Packen mit Klammern? 6 Jahre, 3 Monate her #15387

Was ist denn ein Packstick?? ich hör das heute zum ersten Mal...

Aw: Packen mit Klammern? 6 Jahre, 3 Monate her #15388

...achja, diese Klammern nennt man "Leimklemmen" oder "Leimzwingen" und gibt es spottbillig in verschiedenen in Baumärkten oder bei Amazon.
Solche Klemmen werden auch häufig von Basejumpern verwendet. Du solltest nur nicht vergessen alle Klammer wieder zu entfernen wenn du eingetütet hast!

Aw: Packen mit Klammern? 6 Jahre, 3 Monate her #15389

Das einzig sinnvolle Hilfsmittel ist üben, üben, üben...
Irgendwann haste den Dreh raus wie du den Schirm für dich am besten fixiert bekommst.
Das wird ein länger steiniger weg, aber wenn du dann deinen neuen Schirm problemlos eingepottet bekommst geht's mit nem gut eingesprungenem später um so schneller.

Und wenn's mal schnell gehen muss, lass packen.

Aw: Packen mit Klammern? 6 Jahre, 3 Monate her #15393

  • paNic
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 189
Packen lernt man nur durch packen

Aw: Packen mit Klammern? 6 Jahre, 3 Monate her #15394

jetzt trollt hier nicht rum mit blöden sprüchen!

@paNic: fresse halten lernt man nur durch in die fresse bekommen!

Aw: Packen mit Klammern? 6 Jahre, 3 Monate her #15395

  • Ralph
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 189
Ich hab seit Januar nen Pilot 140 ZPX und kann dir sagen, es wird mit der Zeit immer einfacher das Ding zu packen. Irgendwann zieht das Teil einfach ein bisschen weniger Luft und ist weniger rutschig. Was ich allerdings schnell aufgegeben habe ist das klassische Doppel-S-Schlag packen. Zum Glück hat mir der Rigger meines Vertrauens ein paar Dinge gezeigt, die mir das Leben deutlich einfacher gemacht haben.

Wie ich packe sah und sieht sieht nicht immer schön aus aber die Öffnungen sind einfach Klasse.

Die wichtigsten 2 Sachen: Mit der Zeit wird das Material einfacher zu händeln und üben macht den Meister.

Aw: Packen mit Klammern? 6 Jahre, 3 Monate her #15396

  • Atimska
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 3
@philipp1982:

Ein Packstick ist ein etwa 40cm langes Stück Holz (gibt es z.B. bei wingstore.aero als Packholz). Ich nutze das Ding, um dem großen Sfold mehr Struktur zu geben. Ich lege den Stick in die obere Falte des Sfolds (also die, die zum Boden des Pods zeigt). Hierdurch wird der Fold definierter, verrutscht nix beim Einpotten und ich habe beim Umfassen der Fold mehr Griff. Nachdem die erste Ecke des Folds im Pod ist, ziehe ich den Stick heraus.

Habe ich hier (www.dropzone.com/cgi-bin/forum/gforum.cgi?post=3994873) gelesen, klappt gut.

Tipp, um das Ding nicht im Pod zu vergessen: während des Nicht-Packens ein rotes Gummiband um den Stick tüddeln. Beim Packen ums handgelenk, beim herausziehen wieder um den Stick. Wenn Gummi um handgelenk, ist Stick im Pod...

Wofür ich das teil auch nutze, ist das erste Einschlaufen. Um zu verhindern, dass das ganze Leinengerumpel verrutscht, wenn ich die erste Schlaufe durch die Packgummis ziehe, stopfe ich erste den Schirm in den Pod, fixiere ihn dann, indem ich das Packgummi durch die Öse ziehe und mit dem Packstick fixiere (er sit so groß, dass ich ihn garantiert nicht vergesse). nachdem so der Pod etwas ruhig gestellt ist, kann ich in Ruhe die erste Schlaufe durch das Gummi ziehen (wodurch natürlich der Stick wegfällt).


Da ja der Grundtenor ist "üben, üben, üben", hier mal die Spezerein, die ich versuche, um dieses glitschige Etwas in das Handtäschchen zu bekommen:

> performance design videos. Es gibt mehrere gute performance-design videos, das hilfreichste finde ich vimeo.com/29425066
Einige Dinge, die ich hieraus gelernt habe:
> beim Luftherauslassen am Boden den Schirm halb einschlagen @11:28
> schon im Stehen die Luft durch Herausstreichen vertrieben

> reverse S-fold: erst den großen Fold (den, der beim klassischen Propack als zweites gemacht wird), in Pod verstauen, danach erst den kleinen Fold im Pod verstauen. Vorteil sind die bessere Kontrollierbarkeit der Kappe beim Einpotten durch weniger Stoff und dass man evtl. verrutschte Slider während des Einpottens noch gut korrigieren kann

Habt ihr noch Tipps? Und, um nicht komplett vom eigentlichen Thema abzuweichen: hat jemand Erfahrung mit diesen Leimklemmen? Wenn ja, an welcher Phase des Einpottens werden sie entfernt?
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Olly, juli, Maria
Ladezeit der Seite: 0.31 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online