Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport
(1 Leser) (1) Gast
In diesem Forum können Artikel von der Startseite diskutiert werden.
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport

Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 7 Jahre, 9 Monate her #4840

  • Artikel
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 18
** In diesem Thema wird dieser Beitrag diskutiert: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport **
www.myskydive.de - Ich bin der Artikel-Bot

Aw: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 7 Jahre, 9 Monate her #4842

  • Dirk
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 270
Eigentlich müsste man das alles ja bereits wissen, man hat ja die Lizenz. Aber diese Sachen werden in der Praxis dann doch so selten benötigt, dass man sie wieder vergisst oder eventuell sogar falsch in Erinnerung hat.

Von daher: Vielen Dank für diesen Artikel.

Aw: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 7 Jahre, 9 Monate her #4844

Da kann ich mich Dirk nur anschließen. Eigentlich sollte man das alles wissen...

... aber ich, für meinen Teil, habe was dazugelernt und richte deshalb ein großes Dankeschön an Skybear, denn ich hätte wahrscheinlich nicht die Muße gehabt, das alles aus den entsprechenden Verordnungen rauszusuchen und dann auch noch so schon mundgerecht zu verpacken.

Aw: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 7 Jahre, 9 Monate her #4845

  • Skybear
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 412
Danke für die Blumen!

Wenn ihr noch Fragen zu den Sichtflugregeln habt beantworte ich sie gerne. Außerdem fände ich es toll wenn auch andere Springer Artikel zu ihrem "Spezialgebiet" veröffentlichen, sei es nun die Technik, die Schirmfahrt oder irgend etwas Anderes wichtiges.

Blue skies!
Der Pfad der Tugend ist schmal, aber trotzdem herrscht kein Gedränge.

Aw: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 7 Jahre, 9 Monate her #4846

  • Deniq
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 131
Danke Skybear!
Endlich Mal ein vernünftiger Bericht zu diesem Thema!

Realität zeigt aber: wenn die deutschen DZs diese Regelungen 100ig einhalten, dann bleiben wirklich nur paar Tage pro Jahr, wo die Springer "safe" springen. In den restlichen Tagen bleibt das Schicksal auf der Seite der Luftaufsicht. Sehr sehr traurig...

Zum Glück sind die Regelungen in Russland noch nicht so grausam wie in Deutschland :
Letzte Änderung: 7 Jahre, 9 Monate her von Deniq.

Aw: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 7 Jahre, 9 Monate her #4867

  • Olly
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 757
Super Artikel, vielen Dank.
Mein Sprungplatz Sonstiges:
RAPA / JSPC(L) Bad Lippspringe DZ-Manager - The sexy manifesting Software
Telefon: +49 (5254) 98-2 2378 Naturalobligation
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Ein Service von Sprungplatzkarte.de und mySkydive.de

Aw: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 7 Jahre, 9 Monate her #4882

  • Franco
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 212
Deniq schrieb:

Realität zeigt aber: wenn die deutschen DZs diese Regelungen 100ig einhalten, dann bleiben wirklich nur paar Tage pro Jahr, wo die Springer "safe" springen. In den restlichen Tagen bleibt das Schicksal auf der Seite der Luftaufsicht. Sehr sehr traurig...


Ist halt wie im Strassenverkehr, da fahr ich auch nur an ganz wenigen Tagen 100% legal...... wenn ichs mir genau ueberlege eigentlich nie. Ich finde der Verband der Autofahrer sollte sich fuer eine allgemeine Aufhebung des Tempolimits einsetzen, das wuerde mir es erheblich erleichtern mich an alle Regeln zu halten.
Vielleicht rufst du mal beim ADAC an.

Skybear: Danke fuer den Artikel.

Aw: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 7 Jahre her #8116

  • Skybear
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 412
Aus aktuellem Anlass grabe ich den Thread mal wieder aus. Die Luftaufsicht in NRW hat mal wieder zugeschlagen. Eine komplette Load ging durch die Wolken und wird in Kürze ihre Bescheide erhalten.

Deshalb nochmal ein Denkanstoß: Mich nervt das anhaltend schlechte Wetter auch. Nichtsdestotrotz ist es kein Argument, dass die Wahrscheinlichkeit sehr klein ist dass etwas passiert wenn man durch Wolken springt. Das Dumme ist dass man hier nicht den Lotto-Jackpot gewinnt sondern hinterher tot ist. So geschehen 1993 in den USA (Springer überlebt, drei tote Flugzeuginsassen), 1995 in Frankreich (Springer tot) und 2002 in England (Springer tot, Pilot tot). Tut es wirklich Not dieses Risiko einzugehen? Immer dran denken: Wir sind verantwortlich für unser Tun. Wir müssen die Konsequenzen tragen und die Verantwortung übernehmen wenn dadurch andere gefährdet, verletzt oder getötet werden. Viele Regeln in der Luftfahrt wurden mit Blut geschrieben.

Ja, die Chance einen Flieger rechtzeitig zu sehen ist nicht so groß. Aber mit der geschlossenen Wolkendecke unter uns beträgt sie exakt null.
Der Pfad der Tugend ist schmal, aber trotzdem herrscht kein Gedränge.
Letzte Änderung: 7 Jahre her von Skybear.

Aw: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 7 Jahre her #8117

  • Skybear
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 412
Und noch ein Denkanstoß für die Dropzone-Betreiber: If you think safety is expensive, try an accident!
Der Pfad der Tugend ist schmal, aber trotzdem herrscht kein Gedränge.

Aw: Die Anwendung der Sichtflugregeln im Fallschirmsport 6 Jahre, 9 Monate her #8977

  • Skybear
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 412
Mal wieder ein Anlass diesen Thread auszugraben:

Während ich im Warmen sitze erhalte ich eine SMS von einem Freund der friert. Er friert weil er in der Schweiz auf einem Berg sitzt und auf den Rettungshubschrauber wartet. Wie ist er auf den Berg gekommen? Er ist aus einem Flugzeug gesprungen, hat seinen Spot nich kontrolliert und im Freifall gemerkt dass er nich über dem Tal sondern über dem Berggipfel abgesetzt wurde. Er zieht im letzten Moment und seine Kappe ist 20 Meter über Grund offen.

Ich weiß noch nicht ob dabei Wolken im Spiel waren, aber ich möchte die Gelegenheit nutzen jeden daran zu erinnern: CHECKT EUREN SPOT!!! Es war reines Glück dass die Springer heute überlebt haben. Wenn ihr alleine springt checkt selbst, bei Gruppen macht es der Erste in der Tür. Damit hat sich auch die Frage nach Springen in Wolken erledigt.

Und wer denkt es geht nur um Berge, der soll sich mal folgende Szenarien durch den Kopf gehen lassen: Sprung durch die Wolke, Pull, Blick nach unten: Mitten über einer Stadt mit 300.000 Einwohnern. Das habe ich selbst erlebt (Ja, auch meine Überzeugungen mussten sich erst entwickeln). An vielen Flugplätzen könnte man die Stadt auch durch Wald ersetzen, und auch große Seen können verhängnisvoll sein.

Zur Zeit warte ich noch auf die Antworten auf einige Fragen:
1.) Wolken?
2.) Nav-equipment des Fliegers?
3.) Hauptkappe oder Reserve?
Der Pfad der Tugend ist schmal, aber trotzdem herrscht kein Gedränge.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Olly
Ladezeit der Seite: 0.24 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online