Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Optima II, Protrack, Quattro
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Optima II, Protrack, Quattro

Aw: Optima II, Protrack, Quattro 1 Jahr, 1 Monat her #19805

  • heavy
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 105
ich benutze beim tracken 2 quattros. genau wie die meisten freeflyer schaue ich während dem freifall nicht auf den höhenmesser und fühle mich deshalb mit 2 warnern besser. da ich beim tracken gerne wissen möchte wieviel höhe noch bleibt bis ich da sein sollte wo ich hin möchte habe ich einen warner auf 3000 meter, den anderen auf 2000 (wenn ein ton ausfällt weis ich das ein warner defekt ist. es ist nicht so einfach wie man denkt zu merken ob ein warnton nur auf einem oder beiden ohren zu hören ist) beide warner gehen bei 1600 metern (seperation oder pull bei großer entfernung zur dropzone bei nem solo sprung) dann nochmal beide bei 1200 (je nach entfernung direkt pull oder warten bis der ton bei ca 1000 metern stoppt). den vierten ton bei 700 höre ich hoffentlich nur bei extrem langsamen öffnungen oder highspeed malfunctions.

Aw: Optima II, Protrack, Quattro 1 Jahr, 1 Monat her #19807

Du pullst also je nach Geschmack irgendwo zwischen 1600 und 1000m ?

Wo genau springst du? Nur damit man vorgewarnt ist?

Aw: Optima II, Protrack, Quattro 1 Jahr, 1 Monat her #19808

  • TDT
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 27
Einen meiner drei Höhenwarner stell ich auf 3.900m, damit ich mir auch wirklich sicher sein kann, dass ich das Flugzeug verlassen habe...

Aw: Optima II, Protrack, Quattro 1 Jahr, 1 Monat her #19809

  • heavy
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 105
meistens in schaffen... aber keine sorge... wenn die möglichkeit besteht das ich nicht weit und breit allein bin ist mir ne aussenlandung lieber als hoch zu pullen

Aw: Optima II, Protrack, Quattro 1 Jahr, 1 Monat her #19812

  • Yoschi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 84
Skybear schrieb:
*bewusstes off-topic"
Vielleicht bin ich in der Hinsicht einfach etwas altmodisch, das kann schon sein. Vielleicht habe ich aber vor der ganzen Sache auch nur etwas mehr Respekt als andere und bin mir der latenten Gefahren des Sports bewusster. Es sind schon Nationalvierer in der Formation ins Cypres gefallen und es sind auch schon wirkliche Profifreeflyer zu dritt bei einem Demosprung in Höxter eingeschlagen, Dytter hin oder her (Stichwort "know your equipment").

Die Art und Weise in der hier seitens einiger Forumsteilnehmer diskutiert wird, finde ich einfach nur unterirdisch. Mich gruselt es bei dem Gedanken, dass unerfahrene Springer auf den Rat solcher "Profis" hören. Ja, ganz besonders jumpingjack ist hier gemeint. Erstens kann ich in diesem Forum nicht moderieren (nur unter der Kategorie Wingsuit) und zweitens bist Du nicht so ganz auf dem laufenden. Jetzt komm' doch bitte auch mal aus der Anonymität des Internets raus und zeig' dich.

@Mod für dieses Forum: Im Interesse aller Leser bitte ich dich, diesen Post drei Tage stehen zu lassen und dann diesen Thread von den off-topic posts zu bereinigen. Die Frage nach OptimaII, Protrack und Quattro wurde ja hinreichend beantwortet.


Vielen dank erstmal für die Zahlreichen Antworten, habe mich bis dato noch nicht entschieden.
Muss aber Skybear recht geben, jetzt wo er es sagt fällt es mir richtig extrem auf das ich eigentlich oft gar nicht mehr geschaut habe sondern nur auf den "PULL" Ton gewartet habe, da ich den bei 1000m stehen habe. Jetzt frage ich mich was wirklich besser ist. Natürlich merkt man auch irgendwann "Oh ist Flach" zumindest geht es mir bei 1000m schon so das ich mir denke jetzt aber schnell.

Bei Freeflyern hab ich das schon oft gehört, aber auch bei richtigen RW-lern wird gesagt das Sie 2 Hupen haben, da quasi keine "Zeit" ist um auf den Höhenmesser zu schauen bzw,´man im Stress und im "Eifer" des Gefechts es dann doch mal vergisst. Ich werde definitiv nicht auf eine "zweite" Hupe verzichten wollen. Aber werde das mal wirklich zum Thema am Sprungplatz machen und mal nachhören wieviele "tatsächlich" nur noch auf die Hupen Hören und diese auch so eingestellt haben, das man quasi "nicht mehr auf den Höhenmesser schaut".

Andersherum denke ich auch, wenn man nicht gerade alleine ist und man zu 2 oder 3 unterwegs ist, und theoretisch 6 Akkustische Höhenwarner an Board sind, da ist die Chance das 3 Leute und 6 Höhenwarner die Höheverschlafen eher gering. Natürlich sollte man immer wachsam sein, aber ich würde schätzen das wirklich 80-90% der springer nur noch auf "die Hupen hören"
Folgende Benutzer bedankten sich: Skybear
Moderatoren: Olly, smu
Ladezeit der Seite: 0.15 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online