Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Planung 1. Sprung
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Planung 1. Sprung

Aw: Planung 1. Sprung 1 Jahr, 6 Monate her #19876

Tut mir Leid, dass ich soviel rumfrage, aber ich denke einfach das es besser ist wenn ich frage:

Was sagt ihr dazu den ersten Sprung im Ausland im Urlaub zu machen? Ich kann englisch sprechen und denke, dass ich die Anweisungen verstehen würde. Es wäre entweder in Polen oder Tschechien bin mir noch nicht sicher. Oder sind dort die Standards anders und deswesen doch besser in Deutschland den ersten Sprung zu machen?

LG Artur
Zu fallen ist nicht schlimm, solang man wieder aufsteigt.

Aw: Planung 1. Sprung 1 Jahr, 6 Monate her #19878

  • luett
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 181
Wenn man etwas wirklich will, sollte man es dort tun, wo man auch versteht um was es geht, sicherlich kann das auch im Ausland sein, aber verstehst Du polnisch, tschechisch, .... Das was Du lernen willst, ist kein Urlaubsspass....
Es gibt auch in Deutschland Lehrer, die englisch sprechen, der Pilot der Absetzmaschine kann es auch, aber was ist dir wichtig, lernen mit verstehen, oder etwas zu tun, was "cool" ist.
Ich komme mit deinen Fragen irgendwie nicht klar.
See you at the Sky.

Aw: Planung 1. Sprung 1 Jahr, 6 Monate her #19879

  • marcimi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 78
Irgendwann ist aber auch mal der Punkt erreicht, wo man als Anfänger / Einsteiger das Ereignis "Fallschirmsprung" nicht weiter "zerdenken" sollte und lieber zur Tat schreiten. Versteh mich nicht falsch, es ist richtig seine Fragen zu stellen und seine Bedenken und Sorgen zu besprechen. Jedoch ist ein Online-Forum nicht die beste Wahl. Hier sollte man lieber auf dem Sprungplatz seiner Wahl mit einem seiner zukünftigen Lehrer mal sprechen. Da kannst du auch sicher sein, dass er deine Fragen richtig beantwortet und im optimalen Fall hat mit deinen Sorgen schon Erfahrungen und kann sie dir nehmen, es dir erklären, aufzeigen, Beispiele geben usw.

Ich würde davon abraten deinen 1. Sprung im Ausland zu machen. Nicht aus dem Grund, dass es eventuell andere Sicherheitsstandards im Ausland gibt als in Deutschland. Nein, der Grund liegt woanders. Denn deine Sprünge die du im Ausland machst, können unter Umständen für eine Fortführung der Ausbildung in Deutschland gar nicht anerkannt werden und du fängst hier wieder von vorne an. Das möchte ich nur einmal zu bedenken geben, ganz zu schweigen von den zusätzlichen Kosten und die kostbaren Tage deines Urlaubs, die man in Polen und Tschechien durchaus von andere Aktivitäten verwenden sollte (Vielleicht in Prag mal in den WIntunnel gehen um schon mal nen bisschen Freifall-Gefühl zu haben ).

Grüße

Aw: Planung 1. Sprung 1 Jahr, 6 Monate her #19882

Hallo,

ich lerne in Ungarn, ich muss aber sagen das ich da eine Wohnung habe, es ist im Prinzip meine 2. Heimat.

Ich spreche die Sprache rudimentär, ich komme zurecht (Restaurant, einkaufen, Disco etc.) , aber Fallschirmspringen ist schwierig.

Mein Lehrer kann deutsch, wenn ich im Urlaub bin habe ich mehr Zeit als hier.

Aber billiger wird es nicht, denn du musst immer anreisen.

Und die Menschen sind anders drauf, kommst du damit zurecht?

Gruß

Michael
Letzte Änderung: 1 Jahr, 6 Monate her von Ungarnfreund.

Aw: Planung 1. Sprung 1 Jahr, 6 Monate her #19883

  • Yoschi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 98
Also ich würde dir auch dringend davon abraten die Ausbildung woanders zu machen, wo du eventuell nicht alles "verstehst" sei es aus dem Kontext, aber wichtige Dinge kommen da ggf. gar nicht erst rüber.

Ich kenne das ganze auch aus der Tauchbranche (habe da selbst als Tauchlehrer Assi im Ausland gearbeitet), wieviele Menschen besitzen einen Tauchschein und haben eigentlich überhaupt kein Wissen, da Sie den Schein im "Urlaub" mal so nebenbei gemacht haben.

Ich habe Dinge gesehen die wirklich Lebensgefährlich sind,.... Wobei ein guter Buddy da zumindest im Flachwasser das Leben sicher "kann". Das ist beim Fallschirmspringen definitiv nicht der Fall.

Das läuft nicht, dein Leben sollte dir so wichtig sein das du alle elementären Fragen auch beantwortet bekommst und auch so stellen kannst, das Sie beantwortet werden. Mal von der Prüfung auf englisch ganz abgehsehen. Ich verstehe auch "alles" und spreche halbwegs gutes Englisch und komme damit klar.

Aber ob Tauchkurs oder Fallschirmsport mit Halbwissen zu betreiben, grenzwertig.
Man sollte sich der Gefahr die man dabei eingeht schon bewusst sein.
Letzte Änderung: 1 Jahr, 6 Monate her von Yoschi.

Aw: Planung 1. Sprung 1 Jahr, 5 Monate her #19892

Abend Leute!

Danke für das zahlreiche Feedback. Das wird vorerst auch meine letzte Frage gewesen sein, ich nehme euren Ratschlag an und erledige das lieber vor Ort. Selbstverständlich ist mir mein Leben kostbar und bei so einem "lebensgefährlichen" Sport ist die bestmögliche Ausbildung ein muss. Ich seh es ein. Nochmal einen herzlichen Dank.

LG Artur

PS: Nicht wundern wieso ich nur so wenig dazu geschrieben habe. Ich habe mir alle eure Kommentare durchgelesen und habe das Thema von meiner Seite aus abgehackt, da ich eine Antwort gefunden habe. Seid nicht sauer.
Zu fallen ist nicht schlimm, solang man wieder aufsteigt.
Folgende Benutzer bedankten sich: TpitoC
Moderatoren: Olly, juli
Ladezeit der Seite: 0.22 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online

Zurzeit keine Mitglieder online