Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Ausbildung: Konventionell oder AFF?
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Ausbildung: Konventionell oder AFF?

Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10927

Hallo Members,

als blutiger Interessent bitte ich Euch um einen Rat.

Seit ca. 1,5 Jahren beschäftige ich mich mit dem Hobby Fallschirmspringen. Einen Tandemsprung habe ich schon mal absolviert und der war richtig gut.

Irgendwie weiß ich nicht so richtig für welche Ausbildungsmethode ich mich entscheiden soll. Rein vom Ablauf her sagt mir die konventionelle Ausbildung mehr zu.

Was sind denn die gravierenden Vorteile und Nachteile von AFF und konventioneller Ausbildung?

Aw: Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10928

AFF,denn das richtige liegen und pullen auf dem Bauch ist das A&O in der Ausbildung,was beim Automatensprung mangels Lehrer an deiner Seite nicht korrigiert werden kann.

Aw: Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10929

  • Skybear
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 415
Gravierende Vor- und Nachteile kann man pauschal nicht benennen, das hängt von zu vielen Faktoren ab. Generell lernt man die Freifall-relevanten Punkte bei AFF natürlich deutlich schneller, dafür geht eventuell die Schirmfahrt etwas unter, weil am Ende des Sprungs die Konzentration schon deutlich nachlassen kann. Bei der konventionellen Ausbildung geht es bei den ersten sieben Sprüngen "nur" um einen sauberen Exit, einen Scheingriff und um die Schirmfahrt.

Entscheidend ist am Ende was für ein Lerntyp Du bist (mentale Kapazität, Konzentration) und was für Lehrer Du hast, da muss die Chemie natürlich stimmen. Spaß macht sowieso Beides, und am Ende der Ausbildung, egal welcher Art, beginnt das richtige Lernen erst.
Der Pfad der Tugend ist schmal, aber trotzdem herrscht kein Gedränge.

Aw: Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10930

ich hab konventionell gemacht. Das vorweg.

Ist es nicht so, dass AFF erheblich teurer sein kann, wenn man kein Naturtalent ist? Schließlich kostet jede Level-Wiederholung (vor allem am Anfang) richtig viel Geld, im Gegensatz zu 10 - 15 € für nen 1500m Automaten-Sprung.

Oder sehe ich das falsch?

Ich würde auf alle Fälle wieder konventionell machen.

Aw: Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10931

  • Stepin
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 75
Ich hab auch konventionell gemacht.

Und ich persönlich finde die Konventionelle Ausbildung besser - aber das ist natürlich Anssichtssache.

Warum ich die Besser finde?

Ein konventioneller Schüler kann sich bei seinen ersten 10 Sprüngen voll und ganz auf die Schirmfahrt konzentrieren. Kein gebrifter Exit, keine Freifallarbeit, kein pullen. Somit hat er seine Kapazität (die bei den ersten Sprüngen meistens sehr begrenzt ist) frei für die Schirmfahrt.

Denn es bringt ja nichts wenn der Schüler in perfekter Lager metergenau pullt, aber seine Landeeinteilung total versemmelt und viel zu hoch, oder zu tief flart.
Klar gibts auch noch Funk bei beiden Schülern, aber ich glaube ihr versteht worauf ich hinaus will.


Gruß

Aw: Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10932

Hallo Flockboy,

ein "besser" oder "schlechter" gibt es in dem Sinne nicht. Beide Ausbildungsmethoden führen zum gleichen Ziel. Nur die Herangehensweise ist eine andere. Einige Vor- und Nachteile der beiden Methoden wurde hier ja schon genannt...sicher ist es z.B. richtig, dass man bei konv. keinen Lehrer hat, der die Bauchfallposition korrigiert....braucht man bei konvetionell auch nicht, dafür hat man ja die Aufziehleine und eine Videokamera am Flieger. So ist nun mal die Ausbildungsmethode gestrickt. Auch die Sache mit der Schirmfahrt bei AFF ist richtig. Und so könnte man weitere Features der jeweiligen Methode aufzählen. Aber wie gesagt, wichtig ist: Mit beiden Methoden kriegst Du die gleiche Lizenz und bist dann irgendwann mal geiler, cooler Fallschirmspringer

Gruß,
Nico

Aw: Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10941

  • 311.max
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 40
Bei mir war damals vor allem das Geld entscheidend. Habs damals für mich durchgerechnet und bin zu dem Schluss gekommen dass AFF bis zur Lizenz rund 1000€ (ganz grob) mehr kostet als konventionell, das war für mich dann ausschlaggebend. AFF geht dafür natürlich entsprechend schneller.

Aw: Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10942

Bei allem Respekt für die konventionelle Ausbildung, kann ich die helle Begeisterung für diese Ausbildungsform nicht nachvollziehen.
Beim AFF kann dem Schüler, passend zu seinen Begabungen und Fähigkeiten ein Programm gebaut werden, welches ihn dazu bringt, seine Lizenz zügig zu erreichen. Das erfolgt durch die mögliche "Beratung im Freifall" als auch durch das heute meistens mitgeführte Video und das danach folgende Bodentraining für den nächsten Sprung.
Eine konventionelle Ausbildung mit den Staticline-Sprüngen fordert dem Schüler schon ein ordentliches Maß an Leidensfähigkeit ab, wenn sie aus einer Caravan oder einer ähnlichen Maschine durchgeführt werden. Lediglich wenn der Verein eine 182er oder ähnliches verwendet, wobei AFF ohnehin nur schwer zu machen ist, hat der Schüler bei seinen ersten Sprüngen überhaupt die Chance da halbwegs vernünftig herauszukommen.
Kurz: AFF ist die modernere und effizientere Methode, das Fallschirmspringen zu erlernen. Ausser wegen technischer Gegebenheiten sehe ich keinen Grund, warum man Schüler noch konventionell ausbilden sollte. Ein paar harte Springer, die das ja auch noch "von der Pike auf gelernt" haben werden jetzt zwar aufschreien, ich denke aber, dass die Zahlen der "Weiterspringer" nach Schnupperkursen eine deutliche Sprache sprechen.

Aw: Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10943

Ich denke mal ich nehme die konventionelle Ausbildung. Ich habe Zeit und ein paar Hunderter einsparen kann auch nicht schaden. Der Verein bei dem ich loslegen möchte bietet auch nur diese Form an.
Letzte Änderung: 6 Jahre, 11 Monate her von Flockboy.

Aw: Ausbildung: Konventionell oder AFF? 6 Jahre, 11 Monate her #10945

@ Jonathan: Genau wie ich schreibe. Vorteil AFF: Schneller, Freifallbegleitung. Nachteil AFF: Teurer, bei Wiederholungssprüngen erst recht. Fazit bleibt: Beides führt zum Ziel....nur ein bisschen anders.
Moderatoren: Olly, juli, Maria
Ladezeit der Seite: 0.17 Sekunden

Anmeldung